Zurück

Architecture Matters 2016

A New Format for the Exchange of Visions and Expertise

Architecture Matters baut auf den Unterschied, den gute Architektur bewirken kann. Architektur nicht reduziert auf schöne Formen oder als Kostentreiber, sondern als kulturelle Kraft, die das gesellschaftliche Leben in seiner Vielfalt erfasst und zu gestalten weiß. Als Katalysator für Erneuerung.

Architecture Matters richtet sich an Architekten, Vertreter der Immobilienbranche und Politik, an Hersteller und die interessierte Öffentlichkeit. Eingeladen sind ausgewählte Architekten aus der ganzen Welt, um ihre Projekte und Visionen vorzustellen und in Dialog mit der Münchner Szene zu treten. Mit Vorträgen, Performances, Diskussionsrunden und kommunikativen Pausen.

Kick-off 2016. Ab dann jährlich in München.

Voträge, Performances & Table Talks mit: OFFICE KERSTEN GEERS DAVID VAN SEVEREN Brüssel – OLE SCHEEREN, BURO OS Peking, Hongkong, Bangkok, Berlin – BOMPAS & PARR London, DMITRY LIKIN, OLEG SHAPIRO, WOWHAUS Moskau, PETER HAIMERL peter haimerl . architektur, STEFAN F. HÖGLMAIER Euroboden, MATTHIAS LILIENTHAL Münchner Kammerspiele

 

Architecture Matters ist eine internationale Konferenz zur Zukunft von Architektur und Stadt, die alle maßgeblichen Akteure – Architekten, Immobilienbranche, Politik – zusammenbringt. Eine lebendige Plattform für Neugier, Mut und Risiko, urbane Utopien und unternehmerische Visionen. Mit Vorträgen, Diskussionsrunden, Workshops, Speed-Datings etc. Ein Mal im Jahr in München.

Business. Inspiration. Network.

Architecture Matters wurde 2016 von Nadin Heinich initiiert und findet 2022 zum sechsten  Mal statt.